Geschichte

Ein kleines Dorf, zwischen Lüneburg und Celle, mitten in der Lüneburger Heide gelegen; eine für missionarische Arbeit aufgeschlossene Gemeinde; eine schöne alte Kirche mit Pfarrstelle und in der Nähe von beidem ein möglichst großes Gebäude. Das war das Bild, das etwa 80 jungen Leuten vor Augen stand, als sie im Januar 1977 über den Standort eines Missionarischen Zentrums nachdachten. Wenig später war dieser Ort gefunden. Hanstedt I liegt umgeben von Wäldern und Feldern, westlich von Uelzen. Mitglieder des Freundeskreises Missionarische Dienste (FMD) konnten die alte Dorfschule mit Hilfe der Landeskirche sowie vielen Freunden zu einem stilvollen Freizeithaus ausbauen, das am 1. Mai 1979 eingeweiht wurde. Initiator und erster Leiter des MZ Hanstedt ist Pastor Eckard H.Krause, ehemals Mitarbeiter der Missionarischen Dienste im Haus kirchlicher Dienste. 

Eine kleine Zeitleiste ...

1970er Jahre: Vorlauf und Beginn

1971/04/01 Eckard H. Krause Mitarbeiter der Volksmission Hannovers

1971/08 Klaus Eickhoff und Eckard H. Krause treffen in Amsterdam auf Pop-Star Cliff Richard und werden erneut für ein geistliches Zentrum inspiriert.

1971 Eröffnung Haus Lutterloh als „Studien und Einkehrzentrum der Gruppe 153“

1976 Ein FMD-Netzwerk formiert sich um die MD (Gerhard Bruns)

1976/05/01 Erster „Tag der Gemeinde“ beginnt in Sittensen

1976 + 80 junge Leute um Eckard H. Krause suchen nach geeignetem Ort fürs MZ

1977/01/02 Erstes Trägerkreistreffen in Eschede, Dr. Mann 1. Vors. des Kuratoriums

1977/1978 Ausbildung Eckard H. Krause zum Pfarrer in Celle, Vikariat in Soltau

1977/04 Irmgard Krause entdeckt Schulgebäude in Hanstedt

1977/05/11 Kuratorium besichtigt Schule in Hanstedt und wählt Ort und Haus

1977/06/10 Gemeinderat beschließt Verpachtung der Schule

1977/07/07 Landeskirche Hannovers sagt Unterstützung zu

1977/09/23 Kirchenkreis Uelzen beschließt Kauf der Schule

1978/01/08 Eckard H. Krause wird Pastor der St. Georg-Gemeinde in Hanstedt I und Leiter MZ

1978/01/22 Eröffnung des MZ Oldenburg, Leiter Helmut Sdrojek

1978/04/09 180 Teilnehmende beim 2. Trägerkreistreffen

1978 Erstes Pfingstcamp Maschen (Hermann Brünjes, Fritz Armbrust)

1978 Erste Tagungen im Kloster Bursfelde (Werner Anisch)

1978/06/16 Erste Baufreizeit

1978/07/01 Erste Hausgemeinde

1978/08/01 Bauleiter und Hausvater Jürgen Cray beginnt

1978/10 Indien-Kontakte werden aufgebaut (Eckard H. Krause, Paul Raj)

1979/05/01 Eröffnung des MZ Hanstedt durch Bischof Eduard Lohse

1979/05/01 Kochfrauen Ingrid Lischinski und Irmtraud Wisniewski eingestellt

1979/09/01 Pastor Ulrich Kruse vom ELM ins MZ Hanstedt entsandt

1979 Freundesbrief des FMD/der MD, Redaktion Heidrun Kuhlmann

 

1980er Jahre: Aufbruch und Profilierung

1980 Erstes Jahresprogramm gemeinsam MZ Hanstedt und MZ Oldenburg

1980 Theologische Tagung mit Professor Joest

1980/10/01 Diakon Hermann Brünjes wird von Missionarischen Diensten für MZ berufen

1980/81 Christian Lehmann 9 Monate im Büro

1981 Beteiligung am Kirchentag Hamburg

1981 Gründung der Shalom-Foundation durch M. Jayapaul

1981/10 Fertigstellung Asphalt-Sportplatz

1981/01 Erste Gruppenreise Indien (Leitung Ulrich Kruse)

1982/05/01 „Tag der Gemeinde“ ab jetzt ständig in Hanstedt

1982 MZ-Zeltplatz in Hanstedt

1983 MZ Oldenburg neuer Leiter Herbert Lantrewitz

1983 Hanna Ratje vertritt Frau Wisniewski

1983 Ewald Grossmann übernimmt als KdP Gemeindearbeit

1983 Beteiligung Kirchentag Hannover

1983 Theologische Tagung mit Fritz Schwarz

1984 Andreas Fritze bis 1985 im Büro

1984/03/22 HG-Dachetage geräumt

1984 Erster Camp-Ableger in Oese

1985 Intern. Theologische Tagung mit Churches Alive USA

1985 gemeinsame Werbung (Flyer) von fünf Gästehäusern

1985 Birgit S. Hagedorn erste Büroleiterin FMD-Büro

1985 Paul Raj im Pfingstcamp, Beginn des Teacher for Tribal-Programm (TfT)

1986 Erstmals Grundkurse in Jugendarbeit

1986/01/01 Einweihung Harmshaus, Aubau Gemeindesaal

1986 Verabschiedung Irmtraud Wisniewski und Ingrid Lischinski aus Küche

1986 Marianne Greibich wird Kochfrau

1986 Jens Hagedorn wird als Hausvater mit halber Stelle angestellt

1986 FEA „missionarische Jugendarbeit“

1987 Theologische Tagung mit Wolfram Kopfermann

1987 Regelmäßige persönliche Segnungen am Samstag in WSA beginnen

1989/01/01 Eckard H. Krause wird wieder Referent der Missionarischen Dienste mit voller Stelle

1989/01/04 Andreas Weiß kommt als Pastor und Leiter des MZ nach Hanstedt

1989/11/29 Ulrich Kruse wird verabschiedet und vom ELM nach Südafrika entsandt

1989/12/16 FMD beschließt neue Satzung, Auflösung Kuratorium

1989/10 Jayapaul ist zwei Wochen zu Gast

1989 Kühlzelle im Keller, Saunabrand, Wohnung oben im Pfarrhaus

1989 Beteiligung Kirchentag Berlin

 

1990er Jahre: Akzente setzen

1990/01/07 Wolfhardt Knigge vom ELM ins MZ entsandt

1990/01/07 Wolfhardt Knigge wird ordiniert

1990/04 FMD-Wahlen, (Hans-Martin Heins 1. Vorsitzender)

1991 FMD-Logo für alle Veröffentlichungen (vorher mit MD-Logo)

1991 regelmäßige Präsentation mit Infoständen bei Großveranstaltungen

1991 Planungen für Neubau laufen an

1991/03 FMD-Impulse Redaktion übernimmt Wolfhardt Knigge

1992 AK „Motorradgemeinde“ entsteht (Markus Petri, Dirk Blase)

1992 AK Junge Erwachsene bietet Freizeiten an (Segeln usw.)

1993 FEA mit „verheißungsorientierter Gemeindeentwicklung“

1993/03/15 Ulrike Schreinecke beginnt als Hauswirtschaftsleiterin

1993/05/01 Koyahaus wird von Bischof Horst Hirschler eröffnet

1994/04/01 Christian Lehmann Geschäftsführer

1994 Jens Hagedorn übernimmt die Belegung von Hermann Brünjes

1994 Layout für FMD vonCarsten Binar

1994-1996 Renovierung Kirche

1994/11/09 Vereinbarung FMD e.V. mit dem Verein „Seeste 60“

1995/01/01 MZ Seeste beginnt, Leiterin Renate Pawletko

1995/04/01 FMD-Diakonin Annette Köster für Jugendarbeit ab 13 Jahren

1995 MBTI-Typologie wird Bestandteil der HG-Seminare

1996 AK Kreativ entsteht (Daniel Keding)

1996/02 Andreas Weiß geht nach Schwerin

1996/02/12 Eckard Oldenburg wird Leiter des MZ

1996/10/01 Hella Meyer beginnt als Hauswirschaftsleiterin

1996 Claudia Barenscheer Reinigungskraft (bis 2016)

1996 Simone Tausch Reinigungskraft (bis 2006)

1996 Holzhaus „BiBaButze“ aufgebaut

1996/07 Renovierung Lutherhaus, neue Möbel

1997 Die Morgenandacht wird nur noch im Team gefeiert

1997 Abendandacht jetzt 19.30 Uhr

1997 „Kompaktkurs Glaube“ als Buch

1997/12/31 Wolfhardt Knigge geht nach Südafrika

1998 Erste Studienreise nach Indien

1998 Vermittlung Sommertermine in Vlasici/Kroatien beginnt (bis 2002)

1998 Neues Fachwerk für Giebel Lutherhaus (Spruchbalken 2. Kor. 5,20)

1998/03 Hermann Brünjes übernimmt Redaktion der FMD-Impulse

1998/05/01 Frank Jürgens kommt als ELM-Pastor mit 75%-Stelle ins MZ

1998/08/01 Leiterin MZ Seeste Stephanie Bühler (geb. Raffalski)

1999/03 Beginn der Zusammenarbeit mit Glückstätter Werkstätten

1999/12 Erste Homepage www.fmd-online.de von Helge Morgenstern

1999/12/05 Ausstellung Indien im Landtag Hannover

1999 Hermann Brünjes beendet Leitung des Pfingstcamps

1999 Anschaffung 6 Kanus mit Anhänger, Zelte zum Verleih

 

2000er Jahre: Bewegte Konsolidierung

2000 Frank Jürgens und Annette Köster übernehmen Leitung Pfingstcamp

2000 Internetanschluss und kurz darauf erster Computer im MZ

2001/6 neuer Kleinbus DB (vorher VW)

2002/02/13 „OnTour“ wird vorgestellt

2002/06/15 FMD-Wahl, 1. Vors. Eckard H. Krause

2002 Paten-Betreuung bei der Hausgemeinde beginnt

2003 AG Christliche Lebenszentren gegründet, gemeinsame Seminare

2003 Kooperation mit RMJ beginnt

2003 Beendigung Kooperation mit Seeste

2004/05/01 Georg Grobe löst Eckard H. Krause als 1. Vors. des FMD ab

2004 Jahresprogramm MZ als Leporello

2005/01/01 MZ Oldenburg steigt aus AG Lebenszentren aus

2005/02/01 Emmaushaus durch Bischöfin Margot Käßmann eingeweiht

2005 Büro im Harmshaus wird renoviert

2005/04 Eröffnung Auferstehungsweg

2006/05/01 Birgit Sigrun Hagedorn verlässt FMD-Büro

2006/06/22 Waltraud Leß wird Büroleiterin

2006 Eckard und Irmgard Krause ziehen nach Lüneburg

2006 Ruhestand Herbert Lantrewitz

2006 Brandschutzmaßnahmen Lutherhaus

2007/01/01 Frank Jürgens wird von der Viebrock AG zu 50% angestellt, das ELM steigt aus

2007/02 1. schriftliche Vereinbarung (bis 2012) zwischen FMD/HkD/KKrs Uelzen/KG Hanstedt

2007 Neue Spülmaschine, Umbauten, Versorgung und Anlieferung

2007 Eröffnung Schöpfungsweg, Tourismus-Marke „Orte und Wege der Besinnung“

2007 Neues Layout, Kooperation HkD/MZ

2007/05/01 Eckhard Oldenburg verabschiedet, er geht nach St.Nicolai Lüneburg

2007/08/01 Wolfhardt Knigge besetzt die HkD-Stelle als Leiter und Ortspastor

2007 Geburtstagsandachten mit Frühstück im Team eingeführt

2008/12 Neuer Kleinbus

2008/5 Pfingstcamp fällt aus (auch wegen Christival Bremen)

2008 Eckard H. Krause geht in den Ruhestand, Verabschiedung in Hannover

2008 Vereinbarung MZ/Yelagiri-Zentrum

2008/11/20 AK Jugendarbeit wird beendet, AK Ost wird „AK MZ“

2008/12/01 AG Missionarische Jugendarbeit im Landesjugendpfarramt gegründet (Rainer Koch)

2008/11/30 Annette Köster wird verabschiedet und Predigerin in Goedenstorf

2008/12 Stephanie Witt (geb. Kammin) wird FMD-Diakonin

2009/05/01 Feier 30 Jahre MZ mit „Tanz im Mai“

2009/08/16 Frank Jürgens geht nach Amelinghausen

2009 Projekte „Gemeindemission“ und „Liebesbrief von Gott“

 

2010er Jahre: Zeit des Umbruchs

2010/03/21 Matthias Kuna wird ordiniert, über HkD angestellt

2010/05/01 Eröffnung Steinbrecherraum

2010/10 Camp-Schuppen von Velgen nach Hanstedt in Bartels Scheune verlegt

2010 Angebot einer Gebetskarte

2011/05/23 Paul Raj, Gründer GSELC, verstorben

2011 Projekt „einladende Gemeinde“, für KVs im MZ durchgeführt

2011/05/01 „Große Dinge tun“-Kampagne für neue Speisesäle beginnt

2012 Projekt „Gospeltalk“ wird publiziert

2012/03/17 FMD-Wahl: Peter Otto 1.Vors.

2012/05/01 Einweihung neue Speiseräume durch Bischof Ralf Meister

2012 HG-Werbefilm produziert und bei YouTube veröffentlicht

2012/12/01 Helge Maron beginnt als Gastronomie-Fachmann

2012/12 MZ-Homepage im Netz www.mz-hanstedt.de

2013/01/23 2. Vereinbarung FMD/HkD mit Verlängerung bis 2018

2013 Glaubenskurs „Mehr als ein Spruch“

2013 Schulprojekte entwickelt

2013 Eröffnung Inspirationsweg

2013 Tanzinitiative als „FreshX“

2013 ExHG: Sitzplatz am Koyahaus erneuert

2013 Flyer-Layout nochmals verändert

2014 Jens Hagedorn erkrankt und fällt bis Oktober 2015 aus

2014/05 Letztes Pfingstcamp (Hermannsburg)

2014/05/01 Umbenennung „Tag der Gemeinde“ in „Hanstedt-Tag“

2014 ExHG: Verlegung Internetkabel

2014/11/15 FMD e.V. neue Satzung (Mitglied durch Eintritt und Aufnahme)

2014/11/15 KEEX wird AK im FMD

2015/02 JuBi Asel verlässt AG Lebenszentren

2015/02/15 Matthias Kuna-Hallwaß verabschiedet (wird Regionalpastor im KKrs Uelzen)

2015 ExHG: Eingang Luther barrierefrei

2015/09/01 Corinna Kok wird über HkD angestellt

2016/03 Stephanie Witt nimmt Elternzeit

2016/03/05 FMD-Wahl: Hermann Heinrich wird 1.Vors.

2016 ExHG: Renovierung Toilettenhaus am Sportplatz

2016 Katharina Müller vertritt Hella Meyer bei Ausfall wegen Krankheit

2016 Seminare nun komplett bei Netzwerk-m

2016 Steuerrückzahlung ans Finanzamt

2016/03/01 Elisabeth Burmeister kommt als Elternzeit-Vertretung für Stephanie Witt

2016/03/05 Beschluss zum Ende finanzieller Partnerschaft mit GSELC

2016/05/01 Hanstedt Tag wird erstmals mit regionalem Kirchentag verbunden

2016/09/01 Andreas Grell beginnt als Koch

2016/10/30 Marianne Greibich wird nach 30 Jahren Mitarbeit verabschiedet

2016/12/07 Rechnungsführer Jürgen Kasch verstorben

2016/12/17 Verabschiedung Hermann Brünjes nach 37 Jahren Mitarbeit

2017/05 für Hanstedt-Tag ab jetzt Terminabweichungen vom 1.Mai

2017 Komplett-Restaurierung Auferstehungsweg abgeschlossen

2017 Umbau Keller Koyahaus, Entfernen der Sauna

2017/07 Marten Meyer-Bothling legt Baukonzept 2029 vor

2017/08 Lehrstelle für Hauswirtschaft

2017/011 neuer Kleinbus

2018 komplette Sanierung Lutherhaus erforderlich, Planungen

2018/10/15 Andreas Tuttas beginnt als administrativer Leiter und Diakon

2018/10/28 Einführung von Katharina Much und Andreas Tuttas

2019/01/15 Gustav Viebrock verstorben

2019/01/27 Wolfhardt Knigge verabschiedet. Er übernimmt Pfarrstelle in Artlenburg

2019/05 Jubiläumsfeier 40 Jahre MZ mit Vorstellung dieser Chronik

 

 

Eckard H. Krause

1979 hat Pastor Eckard H.Krause zusammen mit Freunden der Missionarischen Dienste die Arbeit in Hanstedt begonnen.  

Pfingstcamp 1979-2014

1979-2014 fand das mit dem MZ verbundene Pfingstcamp 35 Mal statt. Hier finden Sie eine digitale Sondernummer der FMD-Impulse mit Infos, Zahlen und Fotos. Viel Spaß beim Stöbern und wiedererkennen ...  

Und wenn Sie die zweite Datei wählen: Hier finden Sie eine tabellarische Übersicht über die Camps.

Verbindung zur SHALOM-Foundation

Seit vielen Jahren pflegt das MZ die Verbindung zum Yelligiri-Zentrum der Shalom-Foundation in Südindien. Besuche, regelmäßiges Gebet und gelegentliche Unterstützung verbindet über Kontionente hinweg.

Hier Infos zur Shalom-Foundation ...

mz 

MZ - Chronik 

Zum 40.Geburtstag haben wir eine Chronik der Arbeit gemacht. Hermann Brünjes hat zusammengetragen, was in den vierzig Jahren alle so passiert ist ...

Wenn Sie nicht zu denen gehören, die dieses Buch zugeschickt bekommen, so haben Sie die Gelegenheit, es sich ab dem 13. Mai 2019 im FMD-Büro zu bestellen.