Emmaushaus

Am 10. Januar 2005 wurde das Emmaushaus durch Bischöfin Dr.Margot Käßmann eingeweiht. Dieses Haus, im Stil des Koyahauses gebaut, kann bis zu 25 Personen in Zwei- bis Dreibettzimmern unterbringen und bietet große, geräumige Tagesräume. Es wird sowohl mit Erwachsenen als auch mit Jugendlichen belegt.
Benannt ist das Haus nach einer Ostergeschichte (Lukas 24,13-35), ausgestellt werden in ihm Bilder des "Auferstehungsweg" von Werner Steinbrecher. So hat dieses komfortable Gruppenhaus eine große Nähe zu den Besinnungswegen der Region und eignet sich auch für (Pilger-) Gruppen, die diese begehen wollen.

Im Emmaushaus stehen zur Verfügung:

  • 9 Schlafräume (Doppel- / Einzelzimmer mit Dusche und WC, 2 Zimmer + WC sind behindertengerecht)
  • 1 Große Terrasse (mit Gartenmöbeln)
  • 1 großer Seminarraum (Flip-Chart, OHP, Leinwand, Medienschrank mit: TV, Video, DVD, Beamer)
  • 1 Wohnzimmer
  • 1 Sitzecke (auch für Kleingruppen)
 

Neue Möglichkeiten im MZ

Die erweiterten Speiseräume stehen außer unseren Übernachtungsgästen auch Ausflugsgruppen (z.B. auf Aufertehung- oder Schöpfungsweg) zur Verfügung.  

Infos hier ...

Zimmer-Belegungsplan Emmaushaus

Hier können Sie sich einen Plan zur Belegung der Zimmer herunterladen. 

Besinnungswege erleben

Begegnen Sie Kunst in der Natur. Erleben Sie unterwegs wie Worte der Bibel lebendig werden. Auf dem Auferstehungs- und Schöpfungsweg haben Sie dazu Gelegenheit.

Infos hier ...