5. Februar 2017

Nachricht

Familientreffen Hausgemeinde

Viele Gesichter im Missionarischen Zentrum

ebu

"Hallo, wir sind die Eltern von..."

Dieser Satz klang durch´s Haus am Familientag. Viele Eltern, Geschwister und Großeltern der Hausgemeindler waren der Einladung gefolgt, sich gegenseitig, aber auch die Kolleginnen/en und Hauptamtliche des MZ kennenzulernen.

Ein Familientag ist wie ein Foto einer Urlaubsreise - er bringt einen kleinen Einblick und ein paar Info´s zum leben und arbeiten im "Tagungshaus mit Herz".

Nach einem Kaffetrinken und dem ersten "beschnuppern" gab MZ-Leiter Wolfhardt Knigge im Emmaushaus einige Info´s zum Haus, dessen Geschichte und dessen Schwerpunken und Zielen. Auf spielerische Weise forderte Elisabeth Burmeister die Gruppe auf Position zu beziehen - in diesem Fall zu jeweils zwei anderen Teilnehmern. Der Übertrag auf das Leben und Arbeiten im Haus fehlte dabei nicht.

Beeindruckt hat die Hausgemeinde ihre Familien nicht nur durch ihre gegenseitige Wertschätzungs-Vorstellung, sondern auch durch die selbst gestaltete Andacht in der Kirche. Anne Neumann gab uns ein paar Gedanken zum Thema "Hausgemeinde" und "gemeinsam unterwegs sein" mit auf den Weg.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen, dass Wolfhardt Knigge nutzte um den Eltern zu danken, dass sie ihre Kinder ein Jahr in das Missionarische Zentrum haben gehen lassen.

Sicher war dies nicht der letzte Besuch von vielen Angehörigen. Geschwister, Eltern und Großeltern sind weiterhin herzlich Willkommen im "Tagungshaus mit Herz".

 

Auch Sie möchten einmal das Missionarische Zentrum besuchen?...

... dann sind sie herzlich Willkommen.

Ob mit einer Konfirmandengruppe, dem Kirchenvorstand oder einer Familienfreizeit. Unsere Häuser bieten Raum und Möglichkeit für die verschiedensten Gruppen.

Und falls Sie vor ihrem Erstbesuch das Haus besichtigen möchten, melden Sie sich gerne bei Jens Hagedorn, Tel: 05822-5205.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Häusern und Räumen.